Überlebensversicherung
Auf die Plätze... Fertig... Crash!
Plan B
Erde und Wasser
Wandere aus, solange es noch geht
  Panama
Einwanderung
Newsletter und Videos
Vertrag
Kontakt
2017 Projekte Fotos

  Erde und Wasser    Sitemap     Klick auf Foto
  Erde und Wasser werden knapp. Gibt es am Tag X keinen Strom mehr, kommt aus dem Hahn auch kein Wasser; die Ballungsgebiete werden unmittelbar betroffen sein. Stadtbewohner, die nicht entsprechende Mengen Wasser und Konserven gelagert haben, müssen dann umgehend ihren Wohnort verlassen. Aber wohin? Auf dem Land gibt es weder Platz noch Nahrung für hungrige Städter. Zudem ist die Landbevölkerung auch nicht auf einen Kollaps vorbereitet. Auseinandersetzungen, die an den Kartoffelkrieg von 1923 erinnern, sind dann wahrscheinlich. Und weil davon ausgegangen werden kann, dass der Zusammenbruch gewollt herbei geführt wird, ist dieses Ereignis im Winter zu erwarten, wenn es auf den Feldern keine Kartoffeln gibt. Hinzu kommt, dass 'moderne' Gesellschaften - insbesondere in den Städten - äußerst gewaltbereit sind... Tendenz steigend. Ab dem Tag X wird es auch keine Chemikalien mehr geben, um Böden maximal auszubeuten und weil eine Rückkehr zur organischen Produktion von Lebensmitteln Jahre in Anspruch nehmen wird und nicht genügend Agrarfläche vorhanden ist, die Bevölkerung natürlich zu ernähren, werden große Teile der Industriegesellschaft verhungern.
.
In Panama stehen Erde und Wasser ausreichend zur Verfügung, um ganzjährig Lebensmittel produzieren zu können. Das Land ist dünn besiedelt und auf der Finca Bayano betragen die Niederschläge mehr als 3.000 Milimeter pro Jahr. Um auch in der Trockenzeit über genügend Wasser zu verfügen, bauen wir drei Staudämme am Bach mit einer Kapazität von jeweils 1.000 Kubikmetern. Solche enormen Wassermengen ermöglichen die Bewässerung in Zeiten geringer Niederschläge. Um Trinkwasser machen wir uns keine Sorgen - unsere Quelle ist während Trockenzeit noch nie versiegt. Ferner pflanzen wir Früchte, die während der trockenen Monate reifen und einen hohen Flüssigkeitsanteil haben. Das sind insbesondere Kaschu, Orange, Mandarine, Ananas und Kokosnuss.
.
Wenn Du Land besitzt, musst Du es vielleicht eines Tages verteidigen. Besitzt Du aber kein Land, solltest Du dich auf eine harte Diät einstellen. Denn ohne Land hast Du weder Wasser noch etwas zu essen.
 
Agrarland ist die beste Investition!